Zarges_IFFMH2015.jpg

FESTIVALS & AWARDS

Zarges|ctc berät Veranstalter von Festivals und Preisverleihungen bei Aufbau bzw. Weiterentwicklung ihres Profils – insbesondere bei der Integration von Serien in deren Line-up. Dazu gehören je nach Bedarf Kuratierung und Koordination von Wettbewerbsprogrammen, globale Marktbeobachtung und Recherche, Vermittlung und Betreuung von internationalen Serienmachern und deren Projekten sowie Aufbau und Betreuung von Festival-Jurys. Im Auftrag des Internationalen Filmfestivals Mannheim-Heidelberg hat Zarges|ctc im Jahr 2015 den New Creators Award als neue Wettbewerbsreihe für internationale Serien aufgebaut und kuratiert.

about

33937283890_2d51868600_o.jpg
Die Agentur

Zarges|ctc ist eine Agentur für Event Production und Literary Management, die 2004 in Köln von Torsten Zarges gegründet wurde.

Im Geschäftsbereich Event Production entwickeln und produzieren wir Fachveranstaltungen aller Art für die Medien-, Kommunikations- und Entertainment-Branche. Zumeist in langjährigen Partnerschaften entstehen Kongresse, Konferenzen, Seminare, Workshops, Präsentationen und Vorträge.

Im Geschäftsbereich Literary Management beraten und vertreten wir den Buchautor Wolf Bauer, Produzent und langjähriger UFA-CEO, und betreuen die Vermarktung seines Sachbuchs »Creative Leadership« (Herbert von Halem Verlag), das er gemeinsam mit Torsten Zarges geschrieben hat.

Zarges_INCONTRI_2018_edited.jpg
Managing Partner

Gründer und Managing Partner von Zarges|ctc ist Torsten Zarges , geboren 1975 in Dortmund, diplomierter Journalist und Politologe.

Nach seinem Berufseinstieg bei der »Westfälischen Rundschau« studierte er an der Universität Dortmund und volontierte beim WDR in Köln. Dort arbeitete er anschließend für verschiedene Redaktionen im Fernsehen und Radio, u.a. 1Live und »Hollymünd«.

Parallel zum Aufbau der Agentur war er als freier Medienfachjournalist tätig – von 1998 bis 2013 für den Fachdienst »kressreport«. Seit 2013 schreibt er als Chefreporter für das Medienmagazin DWDL.de. Seit 2004 wirkt er regelmäßig in den Jurys des Grimme-Preises mit. Von 2012 bis 2018 war er Juryvorsitzender des Deutschen Radiopreises.